Einsatz Nr. 1 - 2014

Artikel "Donau-Ries-Aktuell" vom 08.01.2014

 

Wagen begann während der Fahrt zu brennen

 

Am Dienstag, 07.01.2014, 08:30 Uhr, kam es vermutlich aufgrund eines technischen Defekts zum Brand eines Fahrzeuges.

 

Ein 73 Jahre alter Autofahrer befuhr gerade die Staatsstraße 2047 zwischen Rain und Marxheim, als er ein ‚Krachen’ aus dem Motorraum wahrnahm und gleichzeitig das Versagen der Bremsen feststellte.

Der Mann ließ daraufhin seinen Pkw am Fahrbahnrand ausrollen. Unmittelbar nachdem der Pkw-Lenker und seine 69 Jahre alte Beifahrerin aus dem Auto gestiegen waren, schlugen Flammen aus dem Motorraum. Die verständigten Feuerwehren aus Niederschönenfeld und Feldheim (15 Mann) löschten den brennenden und völlig zerstörten Pkw. Der hierbei entstandene Sachschaden wird mit ca. 1.300,- Euro beziffert. Durch die Hitzeentwicklung wurde die Teerdecke der Fahrbahn leicht in Mitleidenschaft gezogen und das Landratsamt Donau-Ries wurde wegen eines möglichen Flurschadens durch eine geringe Menge ausgelaufenen Benzins verständigt.

 

Während der Lösch- und Bergemaßnahmen war die Staatsstraße 2047 für eine Stunde komplett gesperrt.

(Bilder FFW u. Johannes Höringer)