Einsatz Nr. 8

22.06.2011 - 18.30 Uhr: Unwetter (Windbruch)

Technische Hilfeleistung nach dem Unwetter.

  • Radweg nach Rain
  • Radweg nach Feldheim
  • Radweg nach Marxheim
  • Kraftwerkstraße

Einsatz Nr. 7

18.05.2011 - 12.25 Uhr: Schweinspoint, Stiftung

Die Alarmierung stellte sich als Fehlalarm heraus.

Ursache waren Handwerkerarbeiten in der Stiftung in Schweinspoint.

Am Feuerwehrhaus waren 13 Feuerwehrmänner bereit gestanden.



Einsatz Nr. 6

30.04.2011 - Verkehrsregelung "Maibaum aufstellen"

Während des Maibaumaufstellens wurde von 3 Feuerwehrmännern der Verkehr geregelt (16.30 Uhr - 18.00 Uhr).



Einsatz Nr. 5

29.04.2011 - Verkehrsregelung "Radwegeinweihung"

Einweihung des Radweges von Marxheim nach Niederschönenfeld.

Während der Veranstaltung (Ausfahrt Niederschönenfeld Nord) wurde von

5 Feuerwehrmännern der Vekehr geregelt (10.00 Uhr - 11.00 Uhr).



Einsatz Nr. 4

17.04.2011 - 18.56 Uhr: Rain, Jurastr.

Nachalarmierung der Feuerwehren Niederschönenfeld und Feldheim (Einsatzort: Rain, Jurastr.), um im Notfall eine weitere Wasserversorgung zu gewährleisten (Friedberger Ach, Sägewerk Dietl).

Für beide Wehren blieb es jedoch beim Bereitschaftsstatus und der Einsatz konnte nach einer 1/2 Stunde wieder beendet werden.

Die FF Niederschönenfeld war mit 18 Mann ausgerückt.               

 

Pressemeldung "www.polizei-bayern.de/schwaben" - 18.04.2011

Brand eines Einfamilienhauses

Rain – Am Sonntag, 17.04.2011 gegen 18:00 Uhr entdeckten Nachbarn, dass ein freistehendes Holzhaus in der Jurastraße in Rain in Flammen stand. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde festgestellt, dass ein Sofa auf dem Balkon brannte und die Flammen sekundenschnell auf die Dachbalken des Hauses übergriffen.
Der Hauseigentümer kam noch vor Eintreffen der Feuerwehr zu seinem Haus und befreite den darin befindlichen Hund. Weitere Bewohner des Hauses waren nicht zuhause.
Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an, sowohl ein technischer Defekt als auch eine Selbstentzündung dürften ausscheiden.
Der Brandschaden wird auf ca. 200.000 Euro geschätzt.



Einsatz Nr. 3

29.03.2011 - 20.18 Uhr: Niederschönenfeld, Hunzenhof

Eigener Bericht, da keine Pressemitteilungen erschienen!

"Unklare Rauchentwicklung" sorgt für Großeinsatz

Niederschönenfeld - Hunzenhof  

"Unklare Rauchentwicklung im Hunzenhof" hieß die Einsatzmeldung am Dienstagabend. Neben der Niederschönenfelder Wehr wurden die Feuerwehren Rain, Feldheim und Marxheim alarmiert, da auf dem landwirtschaftlichen Anwesen mit dem Schlimmsten zu rechnen war (großer Viehbestand).

Vor Ort zeigte sich jedoch schnell, das die Ursache für die Rauchentwicklung kein größerer Brand, sondern eine Feuerstelle hinter dem Anwesen war. Verbrannt wurden hier Silofolien, Gummireifen und Plastikspritzen.

Die anwesende Polizei machte vom Fotos und sicherte "Beweisstücke" -

die Feuerstelle wurde gelöscht.

Die FF Niederschönenfeld war mit 21 Feuerwehrmännern ausgerückt!


Einsatz Nr. 2

07.03.2011 - 10.31 Uhr: Feldheim, Tränkweg

Pressebericht Donauwörther-Zeitung - 08.03.2011

100 Mann im Einsatz - Großbrand in Feldheim

 Großbrand im Landkreis Donau-Ries: Zwischen 80 und 100 Feuerwehrmänner haben in   

Feldheim (Gemeinde Niederschönenfeld) am Montagvormittag gegen die Flammen gekämpft, die aus einem Einfamilienhaus züngelten. Die Bewohnerin des Anwesens im Tränkweg - die Straße war zeitweilig gesperrt - kam mit Verdacht auf Rauchvergiftung in das Krankenhaus. Weitere Personen waren zum Zeitpunkt des Brandes laut Feuerwehr nicht in dem Haus. Die Feuerwehren kamen aus Feldheim, Genderkingen, Niederschönenfeld und Rain. (mwe, hilg)

 

Einfamilienhaus komplett niedergebrannt

Ein Einfamilienhaus ist im Ortsteil Feldheim in Niederschönenfeld am Montagmorgen in Brand geraten und dabei vollständig zerstört worden. 

Großbrand in Feldheimer Einfamilienhaus.

Obwohl die Feuerwehr laut Polizeibericht sofort zur Brandstelle kam, brannte das Einfamilienhaus vollständig nieder. Dabei entstand ein Sachschaden von mehr als 200.000 Euro. Die Löscharbeiten zogen sich bis nach 13 Uhr hin.

Die 51-jährige Bewohnerin wurde mit leichten Brandverletzungen und dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Klick auf's Bild
Klick auf's Bild


Einsatz Nr. 1

07.02.2011 - 15.54 Uhr: Feldheim, Sportplatz

Pressebericht Donauwörther-Zeitung - 10.02.2011


Vermutlich durch zündelnde Kinder sind am Montagnachmittag bei Feldheim einige Strohballen in Brand geraten. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Um 15:40 Uhr ging der Alarm ein, dass es nahe des Sportplatzes stark rauche. Es rückten die Feuerwehren Feldheim, Niederschönenfeld und Rain aus. Sie hatten die Flammen rasch unter Kontrolle.

Die Polizei traf am Brandort acht Kinder im Alter von fünf bis neun Jahren an. Bei der Befragung stellt sich heraus, dass ein Achtjähriger angeblich ein Feuerzeug gefunden und mit diesem dann gezündelt hatte, bis die Strohballe unerwartet in Brand gerieten. Ein weiterer Achtjähriger soll lediglich als Zuschauer dabei gewesen sein.

 

Klick auf's Bild
Klick auf's Bild