Übung - Sandsackabfüllmaschine - 06.11.2011

Um im Notfall mit der Sandsackabfüllmaschine vertraut zu sein, fand am Sonntag, 06.11.2011, eine Einweisung/Übung im Bauhof Rain statt.

Teilnehmer waren die Feuerwehren aus Rain, Feldheim und Niederschönenfeld.

Die FF Niederschönenfeld war mit 8 Mann vertreten.

 



Einsatzübung - 24.09.2011

Fa. Terrasan, Rain

(Übung im Rahmen der Feuerwehraktionswoche 2011)

 

Teilnehmende Feuerwehren:

Rain, Niederschönenfeld, Feldheim, Genderkingen, Staudheim und Mittelstetten

 

Insgesamt waren ca. 100 Feuerwehrleute an der Übung beteiligt.

Niederschönenfeld stellte hierbei  leider  n u r   8 (acht)  Feuerwehrmänner.

Klick auf's Bild
Klick auf's Bild

Einsatzübung - 04.09.2011

Neuhof (JVA), Niederschönenfeld

Teilnehmende Feuerwehren:

  • Niederschönenfeld
  • Mittelstetten
  • Rain
Klick auf's Bild
Klick auf's Bild


Einsatzübung - 04.05.2011

Biogasanlage H & H (Höringer), Niederschönenfeld

Donauwörther Zeitung, Artikel vom 18.05.2011

 

Proben für den Ernstfall

 Feuerwehrleute stellen Einsatz an Biogasanlage nach

 Die Feuerwehren aus Rain, Feldheim und Niederschönenfeld übten gemeinsam an der Biogasanlage Höringer in Niederschönenfeld.

 

Die Feuerwehren aus Rain, Feldheim und Niederschönenfeld haben eine gemeinsame Übung an der Biogasanlage Höringer in Niederschönenfeld abgehalten. Rund 60 Feuerwehrleute kamen, um unter den Augen vom Kreisbrandinspektor (KBI) Georg Riehl, Bürgermeister Peter Mahl sowie den Betreibern die vorgegebenen Aufgaben des Kommandanten Martin Stegmair (Niederschönenfeld), der auch als Einsatzleiter fungierte, zu bewältigen.

 

Dabei wurde angenommen, dass der zentrale Bereich der Anlage in Flammen steht und sich noch vier Verletzte in der Biogasanlage befinden. Diese mussten gefunden und geborgen werden, mit Atemschutz und unter Einsatz der Dreheiter. Als Löschwasserquelle gab es einen vom Betreiber erstellten Löschbrunnen mit zwei eingebauten Saugstellen.

 

Als Erschwernis kam ein Gasalarm hinzu - es musste schnell gehandelt und das Gelände geräumt werden. Dies geschah sehr zügig und die Übung wurde beendet. Während der Aufräumarbeiten erhielten die Kommandanten und KBI Riehl eine kurze Führung zur Erlangung der Ortskenntnis an der Biogasanlage, um im Ernstfall die Gegebenheiten besser zu erkennen, wie der Aufbau ist und wo die Gefahrenschwerpunkte liegen.

 

Bei der Abschlussbesprechung galt der Dank den Betreibern, dass es möglich war, an dieser Anlage zu üben, sowie an alle teilnehmenden Feuerwehrfrauen und -männer, aber auch an diejenigen, die die Verletzten und Vermissten spielten. Es folgten einige Sätze von KBI Riehl zu den Gefahren einer Biogasanlage und auch zu Photovoltaikanlagen (am Übungsobjekt in baulicher Kombination).

 

Dies wurde aber unterbrochen durch einen echten Einsatz für die Feuerwehr Rain. (pm)

 

Klick auf's Bild
Klick auf's Bild